Louis-Fynn Tschischke

Louis-Fynn Tschischke

Von Bismark Exter

Nachwuchskader NK2

Landeskader Westfalen

Mein wichtigstes Pony war...

An erster Stelle ist da mein eigenes Pony Landmarie (Mariechen) zu nennen, sie hat mich von A-Springen bis zu meinen ersten Siegen und Platzierungen in der Klasse M gebracht und ich habe, gerade durch ihre manchmal sehr spezielle Art viel auf ihr gelernt. Aber natürlich waren auch Magics First Lady, genannt Maggie, und Don Diabolo NRW (Donni) ganz wichtige Begleiter in den letzten 2 Jahren.

Mein wichtigster Erfolg im Pony-Reitsport war...

2. Platz Hallenchampionat Aachen / Magics First Lady 2. Platz Nationenpreis Lamprechtshausen / Don Diabolo NRW 7. Platz DJM Riesenbeck / Din Diabolo NRW

An dieses Turnier erinnere ich mich besonders gerne...

Natürlich war das Ponymeeting Legden immer ein ganz wichtiger Termin im Jahr, aber besonders in Erinnerung ist mir das Salutfestival in Aachen geblieben, wo ich mit Maggie 2 der 3 Springen gewinnen konnte, mein erster internationaler Start 2019 in Opglabbeek (BEL), sowie der Nationenpreis in Lamprechtshausen (AUT) in diesem Jahr, bei dem ich mit Don Diabolo NRW mit der Deutschen Mannschaft auf dem 2. Platz gelandet bin. Und die DJM in Zeiskam und Riesenbeck waren Highlights.

Diese Personen haben mich im Ponysport besonders unterstützt…

Meine Eltern Andrea und Markus Tschischke, sowie auch die Besitzerin von Maggie, Klaudia Günther, die mich auch weiterhin im Pferdesport unterstützt. Und Marcus Döring, der mich von Beginn an mit meinem Vater zusammen trainiert hat.

So stelle ich mir meine zukünftige Reiterei vor...

Ich hoffe, dass ich auch mit den Pferden an meine Erfolge im Ponysattel anknüpfen kann, schon in diesem Jahr konnte ich dort einige nationale und internationale Siege und Platzierungen bis zur Klasse S erreiten.